Erwachen

 

Tageslicht bricht an,

der Verstand ist besänftigt,

still, in Frieden,

ohne Bewegung.

 

Kein Kiesel fällt in seinen Teich,

kein sich ausdehnendes Kräuseln.

Ein sanft spiegelnder See,

unberührt von Gedanken.

Gelassenheit steht beobachtend am Ufer.

 

Die Sonne erscheint.

Strahlen puren Lichts

verschlingen die Landschaft des Verstandes,

und in dieser verschwundenen Landschaft

singen Vögel für die ganze Menschheit.

 

-Robert Adams- 1994

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Desiree Rijnders